Am 7.Februar 2011 barg die Crew des Christophorus 15 bei völliger Dunkelheit einen verletzen Bergsteiger mittels Seilbergung. Der Skitourengeher stürzte nahe des Hochschwabgipfels 200 Meter ab und überlebte nur dank des Einsatzes der Ybbsiter Flugretter. Die Retter bekamen für diesen Einsatz den österreichischen Sicherheitspreis verliehen.