Martin Flugrettung erhält Burgenland-Zuschlag

Wie bereits aus einigen Medienberichten zu entnehmen war, hat die Martin Flugrettung vergangene Woche den Zuschlag für den burgenlandweiten Flugrettungsbetrieb erhalten. Wir durchleuchten die Hintergründe!     Neuer Notarzthubschrauberstützpunkt bereits länger geplant Bereits seit einigen Jahren plant das östlichste Bundesland Österreichs, das Burgenland, einen neuen Flugrettungsstützpunkt im Norden des Landes. Nicht zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie…

Anflug auf Grazer LKH wird mit neuem „Point in Space“-Verfahren wetterunabhängig

Austro Control, KAGes und die ÖAMTC-Flugrettung haben das neue „Point in Space“-Verfahren (PinS) vorgestellt, mit dem Notarzthubschrauber nun auch bei extrem schlechter Sicht die Hubschrauberlandeplätze des LKH-Univ. Klinikum Graz anfliegen können. Das neue Verfahren kommt damit österreichweit zum ersten Mal für ein Krankenhaus zum Einsatz. Mehr als 1.500 Landungen pro Jahr gibt es auf den…

Flugrettung im Burgenland ausgeschrieben!

Nach coronabedingter Verspätung war es am 25. Februar endlich soweit. Das östlichste Bundesland Österreichs, das Burgenland, hat den „burgenlandweiten Notarztrettungsdienst mittels Notarzthubschrauber“ ausgeschrieben. Seit 2005 startet vom südburgenländischem Oberwart aus der gelbe Notarzthubschrauber „Christophorus 16“ zu Notfalleinsätzen im Burgenland sowie der angrenzenden Steiermark. Auch Teile Niederösterreichs werden von Oberwart aus angeflogen. So erreichte die Crew…

2021 – Weniger Verletzte in den Bergen

Deutlich weniger Alpinunfälle ereigneten sich im Pandemiejahr das zeigt die Statistik des Kuratoriums für Alpine Sicherheit , die gestern veröffentlicht wurde. Wie aus der Alpinunfallstatistik des Österreichischen Kuratoriums für Alpine Sicherheit (ÖKAS) / BMI Alpinpolizei hervorgeht, sind im Jahr 2021 zwischen 1. Jänner und 31. Dezember 272 Menschen in Österreichs Bergen ums Leben gekommen. Das langjährige…

Großeinsatz auf der Rax, Unterstützung eingetroffen

Größter Waldbrand in der österr. Geschichte Wie berichtet, brach vergangenen Montag in Hirschwang an der Rax ein Waldbrand aus. Innerhalb kürzester Zeit breitete sich dieser auf über 100ha Wald aus.  Es ist der bisher größte Waldbrand in der österreichischen Geschichte. Aufgrund der exponierten Lage war Großteils nur eine Bekämpfung aus der Luft möglich. Der heutige…

Im Kampf gegen die Flammen

Größter Waldbrand der Geschichte Im Kampf gegen einen der größten Waldbrände in der österreichischen Geschichte stehen derzeit neben zahlreichen Feuerwehren aus ganz Niederösterreich auch die Retter aus der Luft im Einsatz. Am Montag gegen Mittag brach in Hirschwang an der Rax aus noch unbekannter Ursache ein Waldbrand aus. Das unwegsame Gelände machte ein rasches Eingreifen…

20 Jahre Privatisierung der Flugrettung

Stützpunkte vor 2001 (Quelle: ÖAMTC.at) Vor mehr als 20 Jahren, genau genommen der 1. Jänner 2001, brachte eine grundlegende Änderung der österreichischen Flugrettung. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde die Organisation der luftgebundenen notärztlichen Versorgung vom Bundesministerium für Inneres durchgeführt. Obgleich der ÖAMTC bereits in Kooperation mit dem BMI 6 Standorte und einen Saisonalbetrieb in Salzburg…

Auswirkungen von COVID auf die Flugrettung

Mit dem Auftreten des COVID-19 Virus vor mittlerweile mehr als einem Jahr wurde unser tägliches Leben weltweit innerhalb kürzester Zeit gravierend verändert. Durch diese nie dagewesene  Pandemie wurde auch die Wirtschaft in fast allen Zweigen beeinträchtigt. Schwer vorzustellen ist, dass auch der medizinische Sektor in manchen Bereichen hiervon stark betroffen ist. In kaum einem Land…

Erste Vorbereitungen für den Saisonalbetrieb

Während im Westen und Süden des Landes die Wintersaison zahlreicher Notarzthubschrauber erst Anfang Dezember beginnt, geht im Osten der Erste Helikopter bereits in die geplante Winterpause. Dass das Geschäft mit verunfallten Skifahrern in den Wintersportorten ein für viele Flugrettungsunternehmen lukratives ist, ist bereits bekannt. So ist es inzwischen ein gewohntes Bild, dass spätestens Anfang Dezember die…